Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022

Wirtschaftsethik

Dozent:innen: Univ.-Prof. Dr. Gerhard Kruip
Kurzname: Wirtschaftsethik
Kurs-Nr.: 01.086.725
Kurstyp: Vorlesung

Voraussetzungen / Organisatorisches

Zuordnung zu Modulen:
Modul 13 (Mag. Theol.): Christwerden in heutiger Kultur und Gesellschaft

Die Vorlesung richtet sich sowohl an Studierende der Theologie als auch an Studierende der Wirtschaftswissenschaften und Q+-Studierende und berücksichtigt so weit als möglich die unterschiedlichen Vorkenntnisse und Interessen der beiden Gruppen. In der Vorlesung wird mit Power-Point-Präsentationen garbeitet, die auf ILIAS zum Download bereitstehen. Außerdem werden dort weitere Materialien, Links und ein Online-Diskussionsforum angeboten.
Die aktive Teilnahme beinhaltet angesichts des sehr hohen Workloads der Veranstaltung für die Studierenden der Wirtschaftswissenschaften verpflichtend die Abfassung einer Kurzrezension (2-3 Seiten) eines wirtschaftsethischen Buches, das aus einer Liste von empfohlener Literatur ausgewählt und vorlesungsbegleitend gelesen wurde. Die Rezensionen werden den übrigen Hörern/innen auf der Lernplattform ILIAS zur Verfügung gestellt.
Außerdem müssen alle Hörer/in im Laufe des Semesters drei (mindestens 1000 Zeichen [inkl. leerzeichen] lange) Diskussionsbeiträge im vorlesungsbegleitenden Diskussionsforum abgefassen.
Q+-Studierende nehmen am Ende des Semesters an einem abschließenden Prüfdungskolloquium teil.

Empfohlene Literatur

Korff, Wilhelm u.a. (Hg.) (1999): Handbuch der Wirtschaftsethik. Gütersloh.
Kruip, Gerhard (2008): In der Legitimationskrise. Neue Aufgaben für die Soziale Marktwirtschaft. In: Herder Korrespondenz 62(2008)10, 498-502.
Sautter, Hermann (2017): Verantwortlich wirtschaften. Die Ethik gesamtwirtschaftlicher Regelwerke und des unternehmerischen Handelns. Marburg: Metropolis-Verlag (Ethik und Ökonomie, Band 20).
Suchanek, Andreas (2015): Unternehmensethik. In Vertrauen investieren. Tübingen: Mohr Siebeck (UTB, 3990 : Betriebswirtschaftslehre).
Ulrich, Peter (2005): Zivilisierte Marktwirtschaft : Eine wirtschaftsethische Orientierung. Freiburg : Herder.

Inhalt

Lässt sich eine Organisation des Wirtschaftens ethisch rechtfertigen, die auf den Prinzipien des freien Wettbewerbs und der Gewinnmaximierung aufbaut? Sicherlich nur dann, wenn es gelingt, den Markt durch eine auch ethisch begründete Rahmenordnung zu zähmen und soziale wie ökologische Risiken abzufedern. In der Vorlesung werden eine Topographie zentraler ethischer Probleme des Wirtschaftens entfaltet, eine ethische Theorie Sozialer und Ökologischer Marktwirtschaft entworfen und im Blick auf aktuelle Herausforderungen konkrete Lösungsvorschläge diskutiert. Dabei werden fallweise auch immer wieder zentrale Einsichten der Tradition christlich-sozialethischen Denkens herangezogen.

Lernziele: Kenntnis neuer wirtschafts- und unternehmensethischer Ansätze, Entwicklung von Fähigkeiten ihrer Anwendung auf aktuelle ethische Herausforderungen im Bereich der Wirtschaft.

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
20.04.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
27.04.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
04.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
11.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
18.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
25.05.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
01.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
08.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
15.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
22.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
29.06.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
06.07.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
13.07.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude
20.07.2022 (Mittwoch) 10:15 - 11:45 01 716 HS 13
1111 - Hauptgebäude